Hero - seit 1910 das Beste der Natur

Die langjährige Erfahrung macht HERO und seine Produkte zu dem, was sie jetzt sind. HERO legt großen Wert auf nachhaltigen Anbau und Transparenz bei der Rohstoffbeschaffung. HERO unterstützt zudem gemeinnützige Projekte ...Weiterlesen

Filter auswählen:
6 Artikel
Seite 1 von 1
Seite 1 von 1

Haben Sie Ihr Wunschprodukt nicht im Shop gefunden? Stellen Sie uns eine Anfrage

Hero - seit 1910 das Beste der Natur

Von der Idee zweier Schulfreunde zum börsennotierten Unternehmen

Gegründet wurde das Unternehmen von den ehemaligen Schulfreunden Gustav Henckell und Gustav Zeiler 1886 im Schweizer Lenzburg. Damals noch unter einem anderen Namen verkauften die beiden hauptsächlich Fruchtkonserven. Die Intention der beiden war der Genuss von allen Früchten zu jeder Jahreszeit. 1989 verstirbt Gustav Zeiler, seinen Posten übernimmt der Schweizer Carl Roth. 1910 gelangt die Firma zum heutigen Namen Hero, eine Kombination aus den Anfangsbuchstaben der beiden. Die Nachfrage war hoch, HERO konnte expandieren. 1914 ging das Schweizer Unternehmen schließlich an die Börse. 1995 übernimmt die Schwartau-Gruppe das Unternehmen. Bis heute hat HERO seinen Sitz im Schweizer Lenzburg und verzeichnet knapp 4000 Angestellte.

Nachhaltigkeit

Mit der Größe eines Unternehmens wächst auch die Verantwortung. HERO ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und legt Wert auf nachhaltiges Wirtschaften. HERO ist bestrebt, Energie- und Wasserverbrauch zu senken, außerdem wird daran gearbeitet, Abfälle zu reduzieren. Seit 2010 hat das Unternehmen ganze 44 % weniger Wasser verbraucht. Doch nicht nur bei der Produktion in der Schweiz spielt das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle, HERO setzt auch auf nachhaltige Landwirtschaft. 90 % der Lieferanten von HERO sind Teil der Organisation Sedex (Supplier Ethical Data Exchange). Diese setzt sich für die Verbesserung von verantwortungsbewussten sowie ethisch vertretbaren Geschäftspraktiken im Rahmen des globalen Wirtschaftens ein. HERO fordert sowohl seine Partner als auch seine Mitarbeiter dazu auf, die Unternehmensgrundsätze zu befolgen. Diese beinhalten unter anderem strikte Chancengleichheit zu gewährleisten oder den Energieverbrauch gering zu halten. Das Unternehmen engagiert sich zudem durch Projekte wie „Bee careful”, ein Forschungsteam hat im Rahmen des Projekts ein Toolkit für eine bienenfreundliche Umgebung entwickelt. 

Themen rund um diese Produkte
Kartoffel | Käse | Rösti
Nach oben