Schweizer Rosé

Filter auswählen:
3 Artikel
Seite 1 von 1
Seite 1 von 1
Schweizer Rosé

Die Auswahl an Roséweinen ist in der Schweiz vergleichsweise eingeschränkt. Dennoch werden von den Eidgenossen auch verführerische köstliche Rosés gekeltert. Insbesondere die vergleichsweise milde Aromatik und frischen Noten lassen diese geschmacklich zwischen den eher kräftigen Rotweinen und den eher fruchtigen Weißweinen der Schweiz changieren. Somit bilden Schweizer Rosés eine gelungene Alternative, dies insbesondere bei sommerlichen Temperaturen.

Roséherstellung

Roséweine werden aus roten Weintrauben hergestellt, wobei die Maischezeit kurz gehalten wird. So kann die Abgabe farbgebender Stoffe aus der Schale der Trauben reguliert werden. Dadurch färbt sich der Roséwein, je nach Dauer des Kontakts mit den Beerenhäuten, lachsfarben bis Kirschrot. So wie seine Farbe ist dieser Wein auch geschmacklich leichter; samtig weiche, fruchtige Noten bestimmen das Bouquet. Zumeist kühl getrunken eignet Rosé sich hervorragend für den Sommer.

Obwohl Roséweine aus der Schweiz eine Nische darstellen, finden sich einige hochklassige Abfüllungen. Die bekannteste Sorte ist der Oeil de Perdrix, französisch für "Rebhuhnauge", welcher aus Pinot Noir gekeltert wird. Die Namensgebung resultiert aus seinem lachs- bis bronzefarbenem Erscheinungsbild, die an die Augenfarbe eines Rebhuhns erinnert. Weitere in der Schweiz typische Rebsorten zur Herstellung von Rosé sind Gamay sowie Merlot.

Erlesene Rosés aus der Schweiz

Bei Swiss Finest erwartet Sie eine Auswahl der besten Roséweine der Schweiz. Aus dem Waadtland präsentieren wir mit Cave de La Côte hervorragende Weine von den sonnigen Hängen des Genfersees. Von den wunderschönen Weinbergterrassen des Wallis stammt der Oeil de Perdrix von Cave Valcombe, ein fruchtiger Rosé, der sich ausgezeichnet auch zu exotischen Gerichten bewährt.

Marken in dieser Kategorie
Cave Valcombe logo
Cave de La Côte logo