Ragusa - Schweizer Schokolade seit 1929

Filter auswählen:
12 Artikel
Seite 1 von 1
Seite 1 von 1

Haben Sie Ihr Wunschprodukt nicht im Shop gefunden? Stellen Sie uns eine Anfrage

Ragusa - Schweizer Schokolade seit 1929

Ragusa Schokolade aus der Schweiz verzaubert seit 1942 die Herzen aller Schokoladenliebhaber und wird auch heute nach dem Originalrezept seines Erfinders, Camille Bloch, hergestellt.

Die Entstehung der Ragusa Schokolade

Logo der Marke RagusaRagusa wurde in einer Zeit erfunden, in der die wichtigste Zutat zur Schokoladenherstellung, der Kakao, eine Mangelware war. Um der hohen Nachfrage nach Schokolade etwas bieten zu können, kam der berühmte Chocolatier Camille Bloch 1942 auf die entscheidende Idee, lediglich den Überzug aus Schokolade zu fertigen und für das Innere eine fein abgestimmte Nugatfüllung aus gemahlenen und ganzen Haselnüssen zu verwenden.

Um die so hergestellte Schokolade ordentlich portionieren zu können, wird die Schokolade auch heute noch in flache Formen gegossen und anschließend rechteckig zurechtgeschnitten. Auf diese Weise ist die für Ragusa charakteristische Form zustande gekommen.

Der Name, der mittlerweile weltweit beliebten Schweizer Schokolade, geht auf Blochs Erinnerungen an den Besuch der Stadt Ragusa in Kroatien, das heutige Dubrovnik, zurück.

Ragusa Schokolade heute

Ragusa Schokolade im Querschnitt

Die Marke Ragusa gehört ebenso, wie die Marke Camille Bloch und Torino der Camille Bloch SA an. Dieses Unternehmen wurde 1929 von Camille Bloch gegründet. Der Stammsitz der Camille Bloch SA befindet sich in Courtelary im Berner Jura, in der Schweiz. Das Unternehmen wird heute in der 3. Generation der Familie Bloch geleitet und ist damit eine familiegeführtes Schweizer Traditionsunternehmen.

Daniel Bloch, der heutige Geschäftsführer der Camille Bloch SA, hat in den vergangenen Jahren für die Erweiterung des Produktsortiments von Ragusa gesorgt und Neukreationen, wie die Ragusa Noir in Jahr 2008 sowie die Ragusa Blond im Jahr 2014 lanciert. Nicht zuletzt wegen dieser Neuerungen auf dem Schokoladenmarkt ist die Chocolats Camille Bloch SA zu einem der größten Schweizer Schokoladenhersteller avanciert. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 180 Mitarbeiter und stellt pro Jahr circa 3.700 Tonnen an Schweizer Schokolade her. Ungefähr ein Fünftel hiervon sind für den Export bestimmt.

Ragusa Schokolade wird auch heute noch nach dem gleichen Rezept und traditionellen Herstellungsverfahren, wie 1929 hergestellt.

Nachhaltigkeit bei Ragusa

Nachhaltig im ökologischen sowie sozialen Belangen ist ein wichtiger Grundwert der Marke Ragusa. Um dem eigenen Anspruch an eine nachhaltige Unternehmensführung sowie Produktion zu gewährleisten, werden die zur Herstellung der Ragusa Schokolade benötigten Kakaobohnen über Partnerbetriebe in Ghana bezogen, wo sowohl der Kakaoanbau als auch die Kakaopreise staatlich kontrolliert werden. Hierdurch wird die hohe Qualität des verwendeten Kakaos sowie eine faire Entlohnung der Bauern gewährleistet. Gleichzeitig hat die Camille Bloch SA in ein Informatikzentrum zur Schulung der Kakaobauern investiert. Durch die landwirtschaftlichen Schulungen konnten die Erträge sowie das Einkommen der Bauern gesteigert und gleichzeitig die hohe Qualität der Kakaobohnen langfristig gesichert werden.

CHEZ Camille Bloch Schokoladenmuseum

Ragusa Ambientebild

Wer mehr über die Geschichte der Familie Bloch sowie die von Ragusa verwendeten Herstellungsverfahren und dem Engagement der Camille Bloch SA für mehr Nachhaltigkeit erfahren möchte, sollte sich einen Besuch im CHEZ Camille Bloch Schokoladenmuseum nicht entgehen lassen. Das Schokoladenmuseum von Camille Bloch befindet sich ebenfalls in Courtelary im Berner Jura und bietet für alle Altergruppen einen spannenden Einblick in die Welt der Schweizer Schokoladenfabrikation.

Ragusa SortenRagusa Produktsortiment

Das Produktportfolio der Marke Ragusa umfasst die drei Geschmacksrichtungen Ragusa Classique, Noir sowie Blond. Während die Ragusa Classique sich durch die traditionelle Komposition aus feinstem Haselnussnugat, umhüllt von edler Schweizer Schokolade, auszeichnet, verfügt die Ragusa Noir über einen vergleichsweise höheren Kakaoanteil. Hierdurch wird diese Schokolade um eine aromatische Edelbitternote bereichert.

Die jüngste Errungenschaft der Marke ist die Ragusa Blond. Der Name geht auf die goldgelbe Farbe und dem karamellartigen Geschmack dieser Schokolade zurück. Um eine perfekt abgestimmte Geschmackskomposition zu bieten, wurde auch die Haselnuss-Praliné-Füllung entsprechend angepasst und bildet zusammen mit der blonden Schokoladenhülle ein fein komponiertes Genusserlebnis.

Nach oben