Studer - Schweizer Gin, Vodka & Obstbrand

Filter auswählen:
8 Artikel
Seite 1 von 1
Seite 1 von 1
Studer - Schweizer Gin, Vodka & Obstbrand

Seit 1883 stellt die Destillerie Studer in Escholzmatt, in Luzern, edle Obstbrände, Gin sowie Swiss Vokda her und zählt heute zu den renommiertesten Destillerien der Schweiz.

Logo der Marke StuderDistillerie Studer & Co AG – Zeitgeist in der Flasche

In Escholzmatt im Kanton Luzern stellt die Destillerie Studer in der vierten Generation edle Liköre und Destillate her. Überlieferte Rezepturen und Traditionsbewusstsein sowie ein stetiger Innovationsgeist zeichnen das Unternehmen bis heute aus.

Ein Familienbetrieb seit 1883

Swiss Highland Gin von StuderDie Gründung der Destillerie Studer erfolgte bereits 1883 durch die vier Brüder Robert, Gottfried, Hans und Josef. Bis Ende des Ersten Weltkriegs genießt das Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf und erhält für seine Erzeugnisse Anerkennung und Auszeichnungen. Nachdem die Produktionsanlagen im Februar 1922 niederbrennt, übernimmt Hans Studers ältester Sohn Werner die Produktion gemeinsam mit seiner Frau Mathilde. Sie führt das Unternehmen auch nach dem Tod ihres Mannes weiter und sichert den erfolgreichen Fortbestand. Nach dem Zweiten Weltkrieg reisen ihre beiden Söhne durch Europa, um die edlen Erzeugnisse der Destillerie zu vertreiben – mit Erfolg. Schließlich übernehmen Werner und Hans das Unternehmen und führen es bis 1990.

Im selben Jahr wird die Geschäftsleitung an Käthi und Ivano Friedli-Studer weitergegeben, die die Destillate der Brennerei weiter verfeinern, entwickeln und Neues ausprobieren, während sie die traditionelle Werte der Destillerie Studer aufrechterhalten.

Reichhaltiges Sortiment gehobener Brennkunst

Die Destillate des Familienbetriebs Studer erhielten bis heute über 200 Auszeichnungen in Gold aus dem In- sowie Ausland, die letzten drei im Jahr 2014 für den Swiss Classic Vodka, Absinth und Gin. Der Erfolg liegt sicher in der Kombination aus Tradition und Innovation, mit der die Destillerie immer wieder auftrumpfen kann. Der Gin etwa wird mit Sorgfalt nach einem Familienrezept von 1888 aus Wacholder, Lavendel, Zitronengras, Koriander, Ingwer und Kubebenpfeffer hergestellt. Verpackt ist er in einer eigens von Käthi Friedli-Studer edel gestalteten Bergflasche, die das Matterhorn im Flascheninnern zeigt. Für die kreative Umsetzung der Flaschen, Etiketten und Verpackungen gewann die Destillerie Studer mehrere internationale Design Awards.

Nach oben